Wie halte ich mich im Urlaub fit?

End­lich ist sie da– die Som­mer­zeit! Von mor­gens bis abends tol­les Wet­ter, bereits in der Früh wird man vom strah­len­den Son­nen­schein geweckt und man kann es kaum erwar­ten in den Tag zu star­ten.
So stelle ich mir mei­nen lang­er­sehn­ten Urlaub in gerade die­ser Som­mer­zeit vor. Kein Stress, keine Hek­tik, ein­fach rela­xen und ent­span­nen. Die Einen fah­ren ans Meer oder an einen See, die Ande­ren genie­ßen die freie Zeit mit Berg­wan­dern oder ver­brin­gen eine ange­nehme Zeit zu Hause. Wie auch immer man sei­nen Urlaub nützt, Bewe­gung sollte mei­ner Mei­nung nach dabei auf kei­nen Fall feh­len. Denn: Meis­tens– so geht es mir zumin­dest– kon­su­miert man in der Urlaubs­zeit mehr, als gewöhn­lich, weil man sich es ja selbst­ver­ständ­lich gut gehen las­sen will. Man neigt als Urlau­ber ein­fach dazu, mehr zu sich zu neh­men als üblich: In der Früh ein aus­gie­bi­ges Früh­stück, zu Mit­tag und am Abend ein mehr­gän­gi­ges Menü und viel­leicht dazwi­schen noch den einen oder ande­ren Hap­pen. Um einem dadurch wahr­schein­li­chen Gewichts­an­stieg ent­ge­gen­zu­wir­ken sollte auch Zeit blei­ben, um den Kalo­ri­en­über­schuss wie­der wett zu machen.

Der Urlaub bie­tet ja nicht nur Erho­lung, Ver­wöh­nung kuli­na­ri­scher Natur bzw. Ruhe und Ent­span­nung, son­dern auch die Mög­lich­keit ver­schie­dens­ter sport­li­cher Akti­vi­tä­ten. Meis­tens ist es in den Som­mer­mo­na­ten Juli und August zwar sehr heiß, aber durch Fle­xi­bi­li­tät und Zeit­ma­nage­ment kann man die­ses Hit­ze­pro­blem leicht lösen:

Ich ver­su­che bei­spiels­weise im Urlaub, Aus­dau­er­sport an Land (Lau­fen, Rad­fah­ren, Inline­ska­ting) bereits zeit­lich in der Früh durch­zu­füh­ren, um mög­li­che Pro­bleme wie Kreis­lauf­kol­laps, Aus­trock­nung (viel trin­ken– am bes­ten Was­ser) oder Son­nen­brände zu ver­mei­den. Die zuletzt genann­ten Son­nen­brände ver­su­che ich außer­dem durch genü­gend Son­nen­creme mit hohem Licht­schutz­fak­tor (LF 50) zu ver­hin­dern! Mein abso­lu­ter Lieb­lings­sport in der hei­ßen Jah­res­zeit ist aller­dings das Schwim­men. Für mich gibt es nichts Bes­se­res, als sich im Was­ser abzu­küh­len und gleich­zei­tig seine Aus­dauer zu ver­bes­sern. Aber auch hier gilt: Bitte Son­nen­creme verwenden!

Beson­ders im Club­ur­laub, bei dem meist diverse Schwimm­mög­lich­kei­ten (Meer, See, Pool) ange­bo­ten wer­den, kann man sich im küh­len Nass aus­to­ben. Auch genieße ich die Strand­läufe oder Rad­fahr­ten direkt am Meer oder am See sowie Mann­schafts­spiele wie Beach­vol­ley­ball,  die mei­ner Mei­nung nach gro­ßen Spaß machen. Außer­dem bie­ten Fit­ness­stu­dios Gele­gen­heit (bei Schlecht­wet­ter), Kraft­trai­ning durch­zu­füh­ren. Es gibt also wie man sieht unzäh­lige Mög­lich­kei­ten, sich im Club­ur­laub kör­per­lich zu betätigen.

Ver­bringt man sei­nen Urlaub mit einer Städ­te­reise, so kann man Aus­schau nach mög­li­chen sport­li­chen Akti­vi­tä­ten in der Nähe hal­ten. Frei­bä­der oder Bade­seen stel­len eine Mög­lich­keit dar, schwim­men zu gehen. Parks oder Wald­wege (meist etwas außer­halb einer Stadt) kann man für eine Rad­tour oder eine Lauf­runde nut­zen. In Städ­ten kann man auch eine Klet­ter­halle oder ein Fit­ness­cen­ter benut­zen. Ich ver­su­che Letz­tere aller­dings eher abends zu besu­chen, um im Hoch­som­mer der Hitze zu ent­kom­men. Bei Städ­te­rei­sen sollte aller­dings die Anstren­gung durch lange Fuß­mär­sche beach­tet wer­den. Wenn man am Abend nach ver­schie­de­nen Besich­ti­gun­gen müde und aus­ge­laugt ist, so sollte anstelle eines Aus­dauer– oder Kraft­trai­nings eine erho­lende Betä­ti­gung gewählt werden.

Einige Urlau­ber ver­brin­gen ihre freie Zeit auch gerne mit Zel­ten oder auf einem Feri­en­la­ger. Im Feri­en­la­ger gibt es meist ein gro­ßes Ange­bot an sport­li­chen Betä­ti­gun­gen, wie zum Bei­spiel ver­schie­dene Grup­pen­spiele oder Wan­de­run­gen. Ich finde auf einem Feri­en­la­ger Bewe­gung zu trei­ben ist sehr kurz­wei­lig, weil man viele nette Leute ken­nen­lernt, mit denen man sich gemein­sam sport­lich betä­tigt. Und Sport in einer Gruppe macht doch viel mehr Spaß als alleine, nicht wahr?

Wel­chen Sport machst du im Urlaub? Hast du auch Tak­ti­ken, um der Hitze zu entkommen?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sport und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. claudia
    Erstellt am 7. July 2013 um 10:17 | Permanent-Link

    Im Urlaub gehe ich eigent­lich meis­tens schwim­men oder, je nach dem wo ich bin, auch Rad fah­ren. Dann mit dem Rad kann ich auch gleich­zei­tig die Umge­bung aus­kund­schaf­ten und durch den Fahrt­wind spürt man auch die Hitze nicht so sehr :)

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>