Wintersport mit Diabetes

Mit gro­ßen Schrit­ten nähert sich die käl­teste Zeit des Jah­res, der Win­ter. Das bedeu­tet aber nicht, dass der Sport des­halb aufs Eis gelegt wer­den soll. Er könnte aber zum Bei­spiel aufs Eis ver­legt wer­den, wie es beim Eis­lau­fen geschieht.

Man benö­tigt bloß Eis­lauf­schuhe und schon kann es los gehen. Ich per­sön­lich liebe es, auf zuge­fro­re­nen Seen am Eis zu lau­fen, es ist aber auch auf künst­li­chen Plät­zen (zum Bei­spiel in der Stadt) möglich.

Einer­seits trai­niere ich so meine Aus­dauer und ande­rer­seits meine Gleich­ge­wichts­fä­hig­keit. Beim Eis­lau­fen mit Dia­be­tes muss aller­dings wie­der ein­mal beach­tet wer­den, dass je nach dem wie inten­siv ich laufe, die Insu­lin­do­sis ange­passt wer­den muss und vor Beginn der Bewe­gung ein aus­rei­chend hoher Blut­zu­cker­spie­gel gewähr­leis­tet ist (150mg/dl). Auch das SOS-Sport-Set darf nicht ver­ges­sen wer­den (siehe Tipps für die Sportausübung).

Eine andere Mög­lich­keit im Win­ter Sport zu trei­ben stellt das Ski fah­ren bzw. Snow­boar­den dar. Ich fahre im Win­ter gerne mit Freun­den Ski oder Snow­board, denn in der Gruppe ist es mei­ner Mei­nung nach viel lus­ti­ger. Was meinst du?

Auch beim Ski fahren/Snowboarden muss aber auf die oben erwähn­ten Punkte bezüg­lich des Dia­be­tes Rück­sicht genom­men wer­den. Skifahren/Snowboarden heißt nicht, dass ich mich vom Lift rauf­zie­hen lasse und ohne Mus­kel­an­stren­gung her­un­ter fahre. Wenn man den gan­zen Tag auf der Piste unter­wegs ist, sollte man sich bewusst sein, dass das Skifahren/Snowboarden große Aus­wir­kun­gen auf den Blut­zu­cker­spie­gel haben kann. Anfän­ger soll­ten beim ers­ten Mal Skifahren/Snowboarden des­halb auf alle Fälle regel­mä­ßig den Blut­zu­cker kon­trol­lie­ren (siehe Tipps für die Sportausübung).

Wie machst du das mit dem Blut­zu­cker­mes­sen beim Ski­fah­ren oder Snowboarden?

Eine Sport­art, die in den letz­ten Jah­ren mehr und mehr an Beliebt­heit gewon­nen hat ist das Lang­lau­fen. Kaum eine andere Sport­art ermög­licht es uns, so viele Mus­keln auf ein­mal zu trai­nie­ren (über 90% unse­rer Mus­keln sind dabei aktiv). Bevor man mit dem Lang­lau­fen beginnt, sollte man über eine gute Aus­dau­er­fä­hig­keit ver­fü­gen, da man ansons­ten sehr rasch außer Atem kommt und sich mit „Schnee­wan­dern“  (= Gehen in der Loipe) begnü­gen muss. Außer­dem ist ein Lang­lauf­kurs in dem man die Tech­nik die­ser Sport­art erlernt von gro­ßem Nut­zen. Erst dann kann man den Langlauf-Sport in sei­nen vol­len Zügen genießen.

Aus­dauer,  Kraft und Koor­di­na­tion wer­den her­vor­ra­gend geschult. Wie schon öfters erwähnt muss des­halb vor allem beim Lang­lau­fen mit Dia­be­tes auf den Blut­zu­cker­spie­gel Acht gege­ben wer­den. Da die­ser Sport äußerst anstren­gend sein kann (wenn man läuft und nicht geht) sollte bei erst­ma­li­ger Aus­übung unbe­dingt regel­mä­ßig eine Kon­trolle durch­ge­führt wer­den und der Anfangs­spie­gel bei etwa 150mg/dl lie­gen, das SOS-Sport-Set bitte immer mit­neh­men (siehe Tipps für die Sportausübung).

Natür­lich gibt es noch viele andere Sport­ar­ten, die man im Win­ter durch­füh­ren kann, wie bei­spiels­weise Rodeln oder Schneeschuhwandern.

Wel­che Sport­art hast du im Win­ter gerne?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sport und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. claudia
    Erstellt am 16. February 2014 um 21:57 | Permanent-Link

    Ich gehe am liebs­ten Schnee­schuh­wan­dern mit mei­nen Snow­board am Rücken, um vom Gip­fel dann damit wie­der hin­un­ter zu fah­ren. Ist natür­lich nicht immer unge­fähr­lich, daher ist eine gute, sichere Aus­rüs­tung ganz wich­tig! Letz­tes Wochen­ende bin ich auf den Gip­fel des Stuhlecks hin­auf gewan­dert! War ein schö­nes Wet­ter und tolle Weitsicht!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>